GEPLANT.
OPTIMIERT.
REALISIERT.

BRK, Unterschleißheim

Es ist ein Gebäude, mit dem sich alle, die es nutzen, identifizieren können. Dafür steht die Fassadengestaltung mit rotem Kreuz, das von weitem sichtbar ist. Diese Geometrie wiederholt sich auf der Fassade in Grautönen. Das Corporate Design des BRK ist darüber hinaus im Innenraum wie im Treppenhaus aufgenommen. Denn auch das Ehrenamt braucht eine Corporate Identity. Sie ist das Fundament für Zusammenhalt und Wertschätzung einer Arbeit, die in Deutschland auf einer 100-jährigen Tradition beruht. Zudem ist ein Wohlfühlfaktor in die neue Stätte eingebaut. Die Innenausstattung folgt dem Prinzip „Willkommen zu Hause“.

Lokhöfe, Rosenheim

Mit den LOKHÖFEN entsteht auf dem ehemaligen Bahngelände Nord ein Stadtquartier mit rund 31.500 m² Brutto-Geschossfläche.

Viva Südseite

Gebäude sind eine Visitenkarte des Menschen. An ihnen lassen sich die geistige, leibliche und seelische
Verfassung des Menschen ablesen.

Faurecia, Unterföhring

Faurecia erstellt am Standort Augsburg Biberbachstraße 9 ein Gebäude in Beton und Stahlskelettmischbauweise für den Entwicklungsbereich

PhysioTEC, Brunnthal

„Jeder Einzelne ist einzigartig.“ Dieser Satz von Thomas Bernhard liest sich wie die Essenz der Philosophie von PhysioTec. Dieses Unternehmen ist Hersteller von Orthesen für behinderte Kinder. Kinder sind die Potenziale unserer Gesellschaft und wenn sie beim Voranschreiten in der Welt behindert werden, können auch die Potenziale der Gesellschaft nicht ausreichend zur Entfaltung gebracht werden.

Arnulfstraße 199, München

In der Arnulfstraße 199 stand das Team von Brückner Architekten vor der Herausforderung, in einem Gebäude Raum und Struktur für drei Businesstypen entstehen zu lassen: ein Gesundheitszentrum, Einzelhandel und Büros.

Nachhaltiges Bürogebäude in Oberhaching

Green Building Das Bestandsgebäude auf dem Gewerbegrundstück am Kolpingring 16 in Oberhaching bei München soll abgerissen werden. Mit dem neuen Gebäude „Oha Works“ entsteht ein Green Building, das allen Ansprüchen an Nachhaltigkeit gerecht wird. Die Fertigstellung ist für 2024 vorgesehen, die Projektplanung stammt von Brückner Architekten. Bürogebäude Das „“Oha Works“ verfügt über insgesamt 15.000 Quadratmeter […]

IQ, Nürnberg

Im Mai 2008 wurde im Nürnberger Nordostpark nahe dem Flughafen die neue Unternehmenszentrale
der IQ Intelligentes Ingenieur Management GmbH fertiggestellt. Der etablierte Ingenieurdienstleister
hatte 2004 einen Wettbewerb zum Bau des neuen Hauptsitzes ausgeschrieben. Diesen
Wettbewerb konnten Brückner Architekten für sich entscheiden

Hirschpark Terrassen, München

Erschaffung eines gestalterisch einzigartigen Wohngebäudes mit größtmöglicher Individualität für die
Bewohner.
Durch die unterschiedliche Staffelung, Ausrichtung und Schichtung der einzelnen Ebenen entstehen 104
individuelle Wohnungen unterschiedlicher Grundrisse mit Freiflächen, Balkonen und Dachterrassen von
verschiedener Größe und Ausrichtung.